18.10.2014

Degusta-Box im September [Testwerkstatt]


Die Degusta-Box* kennen bestimmt schon viele von Euch.

10 bis 15 Überraschungsprodukte kommen jeden Monat zu Euch nach Hause. Schick verpackt in einer Box und mit einem Info-Kärtchen über die mitgelieferten Produkte inklusive Originalpreis.

Ihr bekommt die Box für monatlich 12,99€ zzgl. 2,00€ Versandkosten. Ihr könnt Euer Boxen-Abo selbstverständlich jederzeit flexibel kündigen.

Bestellen könnt Ihr die Degusta-Box* z.B. hier.






  • Sirco Fruchtsaft 2x (1,99 € pro Flasche)
  • Sommersorten Costa Rica und Sicilia von tic tac 2x (1,19 € pro Päckchen)
  • Houdek Kabanos Klassik (1,99€)
  • Kotanyi ‘Bunter Pfeffer’ (2,79€)
  • Birkel Nudel Up Arrabbiata (2,13€)
  • Leimer Lebernockerln (1,69€)
  • St. Sin (3,95€)
  • MyLine Riegel (1,69€)
  • Leibniz choco Black ‘n White (1,49€)
  • - See more at: http://babyrockmyday.com/degusta/#sthash.FptTcFhu.dpuf

    Folgende Produkte waren bei mir in der Degusta-Box September enthalten:

    2 Säfte der Firma Sirco im Wert von je 1,99 €

    Nudel Up Nudelsoße in der Sorte Arabiata von Birkel für 2,13€

    Houdek Kabanos Klassik für 1,99€

    My Line Fitness-Riegel für 1,69€

    Kontanyi Pfeffermühle "Bunter Pfeffer" für 2,79€

    Leibnitz Schoko-Keks "black'n white" für 1,49€
     
    Leimer Suppeneinlage Lebernockerln für 1,69€
     
    St.Sin gegen Tabak bzw. Alkoholfahne für 3,95€

    Boxen und Tüten und Kisten vollgepackt mit Überraschungsprodukten ganz unterschiedlicher Art greifen das simple Prinzip der Wundertüten für Mädchen und Jungen aus meinen Kindheitserinnerungen wieder auf.

    Eigentlich sind die Degusta-Box und Co. für mich große Überraschungseier für Erwachsene.

    Seit Monaten bewundere ich die Degusta-Box schon aus der Ferne und jetzt habe ich es einfach nicht mehr ausgehalten und musste sie einfach bestellen.

    Die Leibnitzkekse haben mir sehr gut geschmeckt.

    Die Säfte von Sirco fand ich der Beschreibung nach sehr interessant. Sie haben mir sehr gut geschmeckt, ich konnte aber keine veränderte Durchblutung, wie auf der Flasche versprochen, bei mir feststellen.

    Die Nudelsoße von Birkel war mir persönlich viel zu scharf. Der intensive fruchtige Tomatengeschmack hat mir aber gefallen.

    Die TicTacs bin ich sofort an meinen Bruder losgeworden und die Tütensuppe und die Kabanoss warten noch darauf, ausprobiert zu werden.

    Ich persönlich fand es sehr schade, dass das teuerste Produkt in der Box Bonbons gegen Rauch- bzw. Alkoholfahne waren. Ich habe dafür keinerlei Verwendung, weil ich nicht rauche und nur sehr selten Alkohol trinke. Ich finde darauf sollte besser Rücksicht genommen werden.

    Abschließend kann ich sagen: Ich freue mich schon auf die nächte Box.

    *Werbung. Die Box habe ich mir einfach so selbst bestellt. Der Bericht spiegelt ausschließlich meine eigene Meinung wieder.

    15.10.2014

    mintgrüne Nougat-Mini-Donuts für die Geburtstags-Party-Sause bei Chèvre culinaire


    Ein wirkliches Plus, wenn man einen eignen Blog hat ist es, dass man nicht nur im realen Leben 1.0 dicke Parties, Geburtstagsfeten und andere Feierlichkeiten plant, ausrichtet und ausgiebig genießt, sondern sich auch in der virtuellen Bloggerwelt einige Ereignisse auftun, die absolut feiernswert sind.

    Bloggebursttage sind da vermutlich so etwas wie die Hauptakteure.


    Und ich kann Euch eins verraten: Ich freue mich immer tierisch darüber, wenn ich eingeladen werde. Und da ist es ganz egal, ob es real oder virtuell stattfindet, denn in beiden Fällen ist natürlich für ein großes Buffet gesorgt.

    Die wundervolle Anne von Chèvre culinaire hat vor einigen Tagen mit Ihrem bezaubernden Blog den allerersten Blog-Geburtstag gefeiert.

     

    Ich lese Anne`s Blog schon sehr lange und liebe Ihre Texte, Ihre wunderwollen Fotos und ich freue mich schon sehr, sie auch bald mal im echten Leben kennenlernen zu dürfen.


    Wenn Ihr die anderen Geburtstagsbeiträge schon bewundert habt, ist Euch sicherlich aufgefallen, dass es schon zweimal Donuts gab- was soll ich sagen? Die Macarons und ich sind am Wochenende irgendwie nicht zusammengekommen und da wurden es Mini-Nougat-Donuts.


    Nougat-Donuts (ca. 24 Stück):
    80 g Mehl
    30 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    80 ml Milch
    1 Ei
    2 EL Öl
    1 TL Backpulver
    1 EL Kakaopulver zum Backen
    50 g Nougat

    Eine Mini-Donut-Form ausfetten und eventuell mit Mehl ausstreuen.

    Den Backofen auf 180° C Ober-Unterhitze vorheizen.

    Die Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Flachrührer verrühren, bis ein homogener, relativ flüssiger Teig entsteht.


    Den Teig in einen Spitzbeutel oder einen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Spitze abschneiden.

    Die Donutmulden ca. bis zur Hälfte mit Teig füllen und die Form in den vorgeheizten Ofen schieben.

    Die Donuts 10 - 12 Minuten backen.
    Das Blech aus dem Ofen holen , kurz auskühlen lassen und dann die Donuts aus der Form lösen.


    Für die Zuckerglasur: 150 g Puderzucker mit etwas Lebensmittelpaste und Wasser (tropfenweise!) verrühren, bis ein zähflüssiger Zuckerguss entsteht.

    Die Donuts kopfüber in den Zuckerguss tauchen, auf einem Gitter abtropfen lassen und mit Sprinkles bestreuen.


    12.10.2014

    Ein Nachmittag ganz im Zeichen der Mandarine [Biskuitwerkstatt unterwegs bei SanLucar in Hamburg]


    Mandarinen im September? Tjahaa. Das kommt dem Einen oder Anderen auf den ersten Blick vielleicht komisch vor. Während sich Zimtsterne, Dominosteine, Elisenlebkuchen und Co. spätestens Anfang September wie selbstverständlich in den Supermarktregalen breit machen, denken wir: Mandarinen? Die sind irgendwie so weihnachtlich.

    Wir backen durchaus das ganze Jahr mit Mandarinen- in meinem persönlichen Fall bisher mit Mandarinen aus der Dose. Irgendwie bin ich noch nicht so richtg von alleine auf die Idee gekommen, köstliche, frische Mandarinen in Cremes, Füllungen und Teig zu verarbeiten. Das hat sich an DEM einen Sonntag Nachmittag in Hamburg definitiv geändert.


    Die Marke SanLucar* bietet Obst und Gemüse mit bestem Geschmack. Insgesamt zählen 90 Obst- und Gemüsesorten zum umfangreichen SanLucar Sortiment.

    SanLucar setzt auf eine nachhaltige Philosophie "Geschmack im Einklang mit Mensch und Natur", den persönlichen Kontakt zu den Meisteranbauern, die Auswahl der besten Sorten und Anbauregionen sowie der persönlich kontrollierte Anbau der Früchte auf dem Feld.

    SanLucar Clementinen* werden rund um Valencia, Murcia und Sevilla sowie in Südafrika angebaut und geerntet. Eines haben alle Anbaugebiete gemeinsam. Sie verfügen über ein perfektes Mikroklima für den Clementinenanbau: Viele Sonnenstunden und große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht lassen die Früchte zu extra-süßen und erfrischend saftigen Leckerbissen reifen.(Quelle: Webseite SanLucar)

    Beim Bloggernachmittag in Hamburg drehte sich alles rund um die SanLucar Mandarine der Sorte ClemenGold*.
     

    Insgesamt 9 Foodblogger haben sich in der Hamburger Cucinaria* getroffen, um einen Nachmittag gemeinsam süße Backrezepte mit ClemenGold* Mandarinen auszuprobieren.
    Wir wurden von den Mitarbeitern von SanLucar und Mitarbeiterinnen der Zeitschrift Sweet Paul* wundervoll herzlich empfangen. Alles war für uns liebevoll gedeckt und vorbereitet. 

    Mit einem Koch und einem Spezialist für alle süßen Dinge haben wir Mandarinenmuffins, eine Pavlova mit Orangen, vegane PanaCotta mit Mandarinenkompott, eine Mandarinentorte und einen Käsekuchen mit Mandarinen gebacken.

    Wir konnten uns den unterschiedliche Rezepten flexibel zuordnen und Alle haben fleißig mitgewerkelt.



     
    Mein persönlicher Favorit waren definitv die Mandarinen-Muffins. Sie waren innen herrlich saftig und außen zuckrig knusprig.
     


    Wenn Ihr wissen wollt, welche Blogger noch dabei waren, dann findet Ihr hier alle Blog-Adressen:
    1. Arne http://www.vegetarian-diaries.com/
    2. Sabine http://hamburgkocht.blogspot.de/
    3. Simone http://s-kueche.blogspot.de/
    4. Conny   http://seelenschmeichelei.blogspot.de
    5. Anne http://hafenmaedchen.de/category/food/
    6. Sarah http://www.sarahskrisenherd.com
    7. Lena http://averyveganlife.de/
    8. Sarah http://erdbeerwald.de/

    Vielen Dank an SanLucar für den sehr schönen, informativen und leckeren Nachmittag.

    *Der Post beeinhaltet Werbung, spiegelt aber meine eigene Meinung wieder.