27.11.2014

Die Lambertz Geschenktruhe mit 1,7 Kilo purem Weihnachts-Vorfreude-Glück [Geschenktipp]*


Ich bin ein absoluter Fan davon, viel Selbstgemachtes zu verschenken. Dass wisst Ihr aber vermutlich schon, wenn Ihr ab und an hier mitlest :)

Teile von meiner Familie  wohnen ziemlich weit weg und ich verschicke das ganze Jahr über immer wieder kleine Päckchen mit selbstgemachten Überraschungen.

Zu Weihnachten darf es dann auch ruhig mal was Größeres und Besonderes sein und was bietet sich da mehr an als Weihnachtsgebäck in einer schönen Geschenkbox?

Ich würde mal sagen: 1,7 Kilogramm Weihnachtsgebäck in einem wunderschönen Holzkoffer verpackt.



Die Lambertz Geschenktruhe ist voll bepackt mit den allerleckersten Weihnachtsspezialitäten.

Es sind Printen, Dominosteine, herrliche Schokoladen-Spekulatius, Elisenlebkuchen, Mandel-Spitzkuchen, Dessert-Spitzkuchen, eine bunte Mischung mit Lebkuchen, Zimtsternen und Dominosteinen und eine wunderschöne Nostalgie-Blechdose "Zum Fest" enthalten, die sich perfekt eignet, um sie direkt auf den schön dekorierten Kaffee-Tisch zu stellen.

Besonders gefreut habe ich mich über die Packung mit den Mozartkugeln. Ich persönlich esse Marzipan und Nougat sehr gerne und wenn dann alles noch mit Pistazie und Schokolade kombiniert wird, sind die kleinen Mozartkugeln vor mir nicht mehr sicher.

Insgesamt enthält die Lambertz-Geschenktruhe 1,7 Kilo feinstes Weihnachtsgebäck. Neugierig geworden?

Die Geschenktruhe könnt Ihr direkt im Lambertz-Shop bestellen.



Die Firma Lambertz wurde bereits im Jahr 1688 in Aachen gegründet und ist heute einer der führenden deutschen Gebäckhersteller. Lambertz verfügt über ein großes und abwechslungsreiches Jahres- und Saisonsortiment.

Mein absoluter Favorit in der Truhe sind die Dominosteine. Und es sind sogar weiße Dominosteine mit dabei. Die liebe ich ganz besonders und es ist eine echte Herausforderung, sie in den Geschäften zu finden. 
Und was soll ich sagen: wenn ich sie gefunden habe, muss ich definitiv schneller als mein "kleiner" Bruder sein. der ist nämlich inzwischen anderthalb Köpfe größer als ich, viel schneller und stärker. Das ist nicht mehr so wie früher- neee da muss ich mich warm anziehen :)

1978 hat Lambertz in eine neue Anlage investiert, die Dominosteine herstellt und konnte sich so in diesem Gebäcksortiment weltweit etablieren.
Vorher war die Firma Lambertz besonders durch die Honigprinten und die ersten komplett mit Schokolade überzogenen Printen bekannt georden.
Welche Sorte Dominosteine esst Ihr am Liebsten?





Die Truhe eignet sich perfekt als Geschenk, weil wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist und das sag ich nicht, weil ich die Truhe freundlicherweise von Lambertz zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Ich habe auch mehrere Sachen verschenkt und alle haben sich sehr darüber gefreut.

Auch für den Familen-Adventsnachmittag ist die Auswahl toll geeignet.


Was mir noch besonders gut gefallen hat? Meine Masking Tapes haben jetzt ein sehr schönes neues zu Hause und lassen sich in der Holztruhe perfekt zu jedem Bastelnachmittag mit der besten Freundin transportieren.





*Sponsored Post

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

22.11.2014

Kaffee-Macarons mit Eierlikör-Ganache und den Gewinner der BiteBox


Heute habe ich Euch ein ganz besonderes Macarons Rezept mitgebracht.
Sie sehen auf den ersten Blick aus aus wie normale Schokoladenmacarons. 

In ihren knusprigen Schalen verbirgt sich aber ein Geheimnis. Und? Habt Ihr schon entdeckt, was es ist?
 

Genau! Kaffee.

Ich habe zusätzlich zum Kakaopulver auch 2 Kaffeelote gemahlenen Filterkaffee dazugegeben.

Es ist herrlich, wenn man in die knusprigen Schalen beißt: Sofort spürt man einen herrlichen Kaffeegeschmack und dann entfaltet sich die herrliche Eierlikör-Ganache. Eine perfekte Kombination.

In diesem Post habe ich Euch schon von dem Rezeptwettbewerb von VERPOORTEN* berichtet. 

Auch in der Kategorie Eierlikör kombiniert mit Kaffee werden Eure Rezeptideen gesucht- vielleicht habt Ihr ja noch Lust mitzumachen?

-----------------------------
Kaffee-Macarons:
100 g Eiweiß
1 Prise Salz
30 g Zucker
200 g Puderzucker
100 g gemahlene Mandeln
20 g Backkakao
2 Kaffelot gemahlenes Kaffeepulver 


Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Mit Hilfe eines Teelichtes in gleichmäßigen Abständen Kreise auf das Backpapier malen. Sie dienen später als Orientierungshilfe beim Spritzen der Macarons.

Den Puderzucker, die gemahlenen Mandeln, das Kakaopulver und das Kaffeepulver in einer Küchenmaschine mit Schneideaufsatz sehr fein mahlen. Anschließend durch ein Haarsieb streichen. 

Das Eiweiß mit der Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesenaufsatz aufschlagen. Den Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Weiter schlagen, bis die Masse steif ist.
Anschließend die Puderzucker-Masse mit einem Teigschaber vorsichtig unter den Eischnee heben.
Die Macarons-Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf die vorbereiteten Backbleche spritzen.

Die Macarons 20 Minuten an der Luft trocknen lassen. 
Nach 20 Minuten den Backofen auf 140°C Ober-Unterhitze vorheizen.
Wenn der Backofen vorgeheizt ist, die Macarons-Bleche nacheinander ca. 13-15 Minuten backen.

---------------------------------
Eierlikörganache:
100 ml Eierlikör
50 ml Sahne
200 g weiße Schokolade

Eierlikör und Sahne in einen Topf geben und aufkochen lassen. Den Topf von der Flamme ziehen.
Die Schokolade in grobe Stückchen brechen, in den Topf geben und rühren, bis sie komplett aufglöst ist.

Die Ganache (am Besten über Nacht) komplett auskühlen lassen.

Vor der Weiterverarbeitung kurz mit einem Handrührgerät aufschlagen.

Die Ganache in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen und immer auf eine Macarons-Hälfte etwas Ganache spritzen und mit einer zweiten Macarons-Hälfte bedecken.

Tipp: Die Macarons erst kurz vor dem Verzehr füllen!
 

*Werbung

Die BiteBox hat nach random.org die Nummer 6- Jana vom Blog Herzkuchen gewonnen! Herzlichen Glückwunsch! Ich habe Jana schon per E-Mail benachrichtigt.

20.11.2014

Eierlikör-Cookies mit Mokkabohnen


Vielleicht habt Ihr schon gemerkt, dass ich zur Zeit maximal im Macarons-Fieber bin. Also so richtig, richtig schlimm doll.

Ich könnte Macarons am laufenden Band produzieren. Ständig fallen mir neue Sorten, Füllungen und Farbkombinationen ein, die ich unbedingt ausprobieren will.

Um etwas Abwechslung für Euch zu schaffen, habe ich Euch heute ein Rezept für Eierlikör-Cookies mit Schoko-Mokkabohnen mitgebracht.



Die sind super schnell gemacht, ich hab sie am Sonntag vor dem Frühstück gebacken. Ok, das zählt jetzt nicht so richtig, weil wir erst um 14.30 Uhr gefrühstückt haben.

Aber hey, sie gehen echt so schnell, ich hätte sie auch bis 9.30 Uhr fertig haben können. Ich schwör!


Vor einiger Zeit hat die Firma VERPOORTEN Foodblogger gesucht, die mit den VERPOORTEN Produkten Rezepte entwickeln und Kochen und Backen, was das Zeug hält. Na da fällt mir doch jede Menge ein, in nächster Zeit wird es hier viele Eierlikör-Rezepte geben.

Ihr habt auch tolle Ideen mit Eierlikör? Dann schaut doch mal hier.


Ich persönlich trinke Eierlikör ja am Liebsten pur aus einem Schokobecher. Und Ihr?


-----------------------------------------
Eierlikör-Cookies (ca. 20 Cookies)
360 g Mehl
1 TL Natron
1 TL Salz
80 weiche Butter
100 ml Eierlikör
230 g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 Eier
1 Packung (75g) Mokkabohnen 

Den Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen. 
2 Backbleche mit Backpapier belegen.

Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Eierlikör in eine Rührschüssel geben und schaumig aufschlagen.

Die Eier einzeln dazugeben und jeweils 1 Minute unterrühren.

Mehl, Natron und Salz mischen und nach und nach in die Rührschüssel geben.

Die Mokkabohnen mit einem Teigschaber unterheben.



Mit den Händen Teigkugeln formen, auf das Backblech setzen und etwas platt drücken.

Ausreichend Platz zwischen den Cookies lassen, sie gehen beim Backen auseinander.

Die Bleche nacheinander im vorgeheizten Ofen ca. 13 Minuten backen.