24.07.2015

Wolken-Macarons oder auch: Macarons als Mysterium der Neuzeit Teil 4328


Ich finde ja, dass es in der heutigen Zeit kaum noch Geheimnisse oder Mythen gibt, die so richtig dolle geheim sind. Also nicht im Sinne von: Ich weiß das was, was kein anderer weiß.

Es ist doch eher so, dass sich Neuigkeiten, Katastrophen und Geburten in den Königshäusern sekundenschnell über die ganze Welt verteilen.

Gespäche werden abgehört, bekannte und gar nicht mal so bekannte Personen der Öffentlichkeit werden von neugierigen Paparazzis verfolgt und kein Geheimnis ist vor Ihnen sicher. Und es zählt an der Stelle hier nicht, dass manche Leute freiwillig mehr über sich erzählen, als andere wissen wollen.


Aber ich kann Euch sagen: ich habe es entdeckt es wurde von vielen schon aufgesppürt: Das MM - das "Macarons Mysterium".

Auf vielen Blogs ein kontrovers diskutiertes Thema, nicht alle mögen Macarons, aber wenn einen das Macarons-Fieber gepackt hat, gibt es so schnell kein Entkommen mehr.

Die Wolken-Macarons habe ich neulich mit einer Freundin zusammen gemacht. Sie wollte so gerne mal Macarons machen und sucht sich natürlich zielsicher die aus, die doch ziemlich anspruchsvoll sind. Nicht etwa runde oder so- nein Wolken sollen es werden.

Nachdem ich relativ schnell die Idee wieder verworfen hatte, mit meiner Schulnote "5" in Kunst die Wolken mal ganz virtuos und unkompliziert aus der Hand zu spritzen, habe ich mir Vorlagen gebastelt.

Einfach Wolken auf ein Blatt drucken, die Hälfte spiegeln (damit sie gut aufinander passen) , das Blatt unter das Backpapier legen und los gehts.


-------------------------------------
Macarons (für ca. 60 Macaronsschalen, also 30 Stück)
135 g gemahlene Mandeln
225 g Puderzucker

108 g Eiweiß

30 g Zucker


Lebensmittelfarbe in blau 
Nonpareilles in weiß
 


Den Puderzucker und die gemahlenen Mandeln in der Küchenmaschine zusammen sehr fein mahlen.
Das Eiweiß mit der Prise Salz aufschlagen und den Zucker dabei langsam einrieseln lassen. 
Die Lebensmittelfarbe dazugeben, bis der gewünschte Frabton erreicht ist.

Die Masse steif schlagen.
Anschließend Puderzucker und Mandeln vorsichtig unterheben.

Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßig die Formen nachspritzen.
Das Blech vorsichtig auf die Arbeitsplatte schlagen, so verteilt sich die Masse sehr gleichmäßig.

Die Macarons-Schalen mit Nonpareilles bestreuen.

Die Macarons 15-30 Minuten bei Zimmertemperatur trocknen lassen und dann bei 140° C Umluft im vorgeheizten Ofen 15 Minuten trocknen lassen.
Die Macaronsschalen vollständig auskühlen lassen.


---------------------------------
Zartbitterganache:
200 ml Sahne
300 g Zartbitterschokolade

Die  Sahne in einen Topf geben und aufkochen lassen.

Die Schokolade grob in Stücken brechen oder hacken. In die aufgekochte Sahne geben und rühren, bis sich alles aufgelöst hat.

Die Ganche vollständig auskühlen lassen, am Besten über Nacht.


Die Ganache in einen Spritzbeutel mit Sternen- oder Lochtülle füllen und immer zwei Macarons-Hälften mit Ganache zusammensetzen.


20.07.2015

Matcha Macarons mit fruchtiger Brombeerfüllung und die Degustabox im Juni



 
Der erste Blick in die Degustabox von Juni rief im ersten Moment ein bisschen Hilflosigkeit hervor. Was soll ich denn daraus kreatives und noch nie gezeigtes machen?

Nudelsalat? Langweilig.

Tomatensuppe mal anders? Langweilig.

Dann die Idee:  Aus dem Emcur Bio Mathca Pulver mache ich einfach Matcha-Macarons. 

Ich war mir nicht sicher, ob das funktioniert aber einen Versuch habe ich gewagt- und siehe da, es hat funktioniert.


----------------------------------------------
Matcha Macarons (für ca. 60 Macaronsschalen, also 30 Stück)
135 g gemahlene Mandeln
225 g Puderzucker

110 g Eiweiß

30 g Zucker
2 Beutel Emcur Bio Matcha Pulver
 
6 EL Brombeergelee oder andere Marmelade
 

Den Puderzucker, die gemahlenen Mandeln und das Bio Matcha Pulver geben und in der Küchenmaschine zusammen sehr fein mahlen.
 
Das Eiweiß mit der Prise Salz aufschlagen und den Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Die Masse steif schlagen.
 
Anschließend Puderzucker und Mandeln vorsichtig unterheben.
 

Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßige Kreise spritzen.
 
Das Blech vorsichtig auf die Arbeitsplatte schlagen, so verteilt sich die Masse sehr gleichmäßig.
 
 
Die Macarons 15-30 Minuten bei Zimmertemperatur trocknen lassen und dann bei 140° C Umluft im vorgeheizten Ofen 15 Minuten trocknen lassen.
 
Die Macaronsschalen vollständig auskühlen lassen.



Immer zwei Macarons-Hälften mit etwas Gelee füllen und gleich nach dem Füllen servieren oder probieren.



Die Degustabox bringt jeden Monat 10-15 Überraschungsprodukte direkt zu Euch nach Hause. 
Oft sind es neue Produkte, die erst auf dem Weg sind, sich am Markt zu etablieren und Ihr kennt sie dann schon vor allen anderen.
 
Ich kann die Box jedem wärmstens empfehlen, der auf Überraschungen steht und gerne Neues ausprobiert.

 
Ich selbst kann es immer kaum erwarten, den Boxinhalt zu entdecken.

Alle Details zum Bestellvorgang und alle weiteren Infos zur Degustabox findet Ihr hier.


Folgende Produkte waren in der Degustabox Juni enthalten:

Risbellis von "reis-fit" in der Sorte"Sour-cream & Onion" UVP 1,09€

Emnur Bio Matcha Stix UVP 6,99€

Knorr Tomatensuppe UVP 1,19€

Veggie Crunch "Cashew Caramel Crunch" UVP 2,49€

"Im Nu Nudeln" von Bernbacher UVP 1,29€

"Iranisches Konfekt" von Safran&Friends UVP 4,99€

Mentos NOWmints UVP 1,39€


Cidre von Somersby UVP je 1,29€
Juzzy power Lemonade UVP 1,49€

Die Degustabox im Juni war wieder sehr abwechslugsreich und bunt gemischt. Die Nudeln haben mir sehr gut gefallen, die Tomatensuppe habe ich mit ins Büro genommen.

Die Risbellis von reis-fit kannte ich schon und die liebe ich wirklich sehr.

Das iranische Konfekt habe ich noch nicht probiert.

Die Energie-Limo und den Cidre habe ich zumindest schonmal kalt gestellt :)

Welches Produkt aus der Degustabox ist diesmal Euer Lieblingsprodukt?

19.07.2015

Riesengroße Minions-Party-Sause [Sweet table]



Kennt Ihr das? 
Manchmal wird aus einer kleinen Idee ein riesiges Projekt. 

Genau das ist auch passiert, als aus der Idee für diese Minion-Torte ein kompletter Minion Swee table wurde.

Vor ein paar Wochen hat meine beste Freundin mir ein Bild von einer Minion Torte geschickt und es war klar: genau diese Torte bekommt ihre Schwester zum Geburtstag.

Ok. Alles klar. Während sie sich wie verrückt freute, dass sie endlich die perfekte Torte gefunden hat geriet ich schon mal vorsorglich in leichte bis mittelschwere Panik: "Oh mein Gott, wie sollen wir diese Torte hinbekommen und überhaupt, geht denn das mit der Statik und wie soll das silberne Teil an der Torte halten und was ist das überhaupt?"


Über den Schreck bin ich dann irgendwie eingeschlafen.

Morgens habe ich dann als erstes Pinterest gestürmt und habe ja auf Anhieb so so viel Inspiration gefunden, dass ich gar nicht anders konnte als meiner Freundin zu schreiben: "Lass uns doch nicht nur die Torte sondern einen kompletten Sweet table machen." Ja, schiebt es auf die morgentliche Unzurechnungsfähigkeit, aber gesagt ist gesagt :)



So schnell kanns also gehen- also nehmt Euch besser in Acht, Pinterest lauert mit seinen unerschöpflichen Ideen überall!



--------------------------------------------

Minion- Macarons (für ca. 60 Macaronsschalen, also 30 Stück)



135 g gemahlene Mandeln
225 g Puderzucker
110 g Eiweiß
30 g Zucker
 

Lebensmittelfarbe gelb und schwarz
Blütenpaste oder Modellierfondant in weiß, schwarz, grau

Den Puderzucker und die gemahlenen Mandeln in der Küchenmaschine zusammen sehr fein mahlen.


Das Eiweiß mit der Prise Salz aufschlagen und den Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Die Lebensmittelfarbe dazugeben.
Die Masse steif schlagen.



Anschließend Puderzucker und Mandeln vorsichtig unterheben.



Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßige Kreise spritzen.


Das Blech vorsichtig auf die Arbeitsplatte schlagen, so verteilt sich die Masse sehr gleichmäßig.






Die Macarons 15-30 Minuten bei Zimmertemperatur trocknen lassen und dann bei 140° C Umluft im vorgeheizten Ofen 15 Minuten trocknen lassen.



Die Macaronsschalen vollständig auskühlen lassen.

---------------------------------
Zartbitterganache:
200 ml Sahne
300 g Zartbitterschokolade

Die  Sahne in einen Topf geben und aufkochen lassen.

Die Schokolade grob in Stücken brechen oder hacken. In die aufgekochte Sahne geben und rühren, bis sich alles aufgelöst hat.

Die Ganche vollständig auskühlen lassen, am Besten über Nacht.
 

Die Ganache in einen Spritzbeutel mit Sternen- oder Lochtülle füllen und immer zwei Macarons-Hälften mit Ganache zusammensetzen.
Aus dem Fondant oder der Blütenpaste Kreise in unterschiedlichen Größen  ausstechen und als Augen zusammensetzen. 

Augen mit einem winzigen Klecks geschmolzener Schokolade auf den Macarons befestigen.
Mit einem feinen Pinsel und schwarzer Lebensmittelfarbe die Macarons bemalen.

Dann gabs auch noch Mini-Vanille-Cupcakes mit Frischkäsefrosting: 




Die Buffetschilder habe ich selbst beschriftet. Tolle kostenlose Vorlagen und Ideen findet Ihr bei Pinterest.




Dann gab es auch noch große Cupcakes in Baking Cups mit Minion-Cupcake-Toppern.



Und Gummibärchen-Minions durften natürlich auch nicht fehlen:



Und was sagt Ihr zur Minions-Party-Sause, seid Ihr auch schon im Minions-Fieber??


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...